| 23:20 Uhr

Ursache offenbar Verpuffung
Mann bei Gartenarbeiten lebensgefährlich verletzt

Bexbach. Ein 76-jähriger Mann hat am Samstagnachmittag in Bexbach – vermutlich bei einer Verpuffung – lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Gegen 15.30 Uhr wurde die Feuerwehr Bexbach wegen eines Brandes auf einer Wiese in der Robert-Koch-Straße alarmiert.

Noch vor deren Eintreffen waren ein Rettungswagen und ein Streifenwagen vor Ort. Der 76-Jährige stand in Flammen, ein Sanitäter erstickte das Feuer, indem er den Mann mit Kleidern und Decken abdeckte. Das Brandopfer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Ludwigshafen geflogen.

Der Hauseigentümer hatte gemeinsam mit einem Mieter Gartenabfälle in einem Brunnenschacht im Garten verbrannt, als es vermutlich zu einer Verpuffung kam. Durch den starken Wind und die Trockenheit breitete sich das Feuer rasch auf das Nachbargrundstück aus, wo eine Wiese und ein Holzschuppen lichterloh brannten. Der 67-jährige Mieter wurde leicht verletzt in die Uniklinikum nach Homburg gebracht. Schadenshöhe: zirka 10 000 Euro.