| 22:10 Uhr

Rheinland-Pfälzer folgen Beispiel aus Hessen nicht
Bauern verzichten auf beheizbare Spargelfelder

Mainz.

Die meisten Landwirte in Rheinland-Pfalz verzichten auf den Anbau von Spargel auf beheizten Feldern. Wie Carlos Novo vom Pfalzmarkt am Freitag auf Nachfrage mitteilte, sei diese Methode „wirtschaftlich nicht tragbar“ und würde zu viele Ressourcen verschwenden. In Rheinland-Pfalz setzen die meisten Landwirte nicht auf Hilfsmittel wie Gewächshäuser oder beheizbare Folienschläuche, so Novo. In der hessischen Bergstraße hatten Landwirte am vergangenen Donnerstag mit Hilfe von Gewächshäusern trotz Minustemperaturen den ersten Spargel der Saison geerntet. Wer auf den klassischen Spargelanbau setzt, muss sich noch etwa bis Mitte April gedulden – dann wird auch der klassische und unbeheizte Spargel zur Ernte bereit sein.