| 21:40 Uhr

Beherztes Eingreifen
Autofahrer stoppt dementen Mann hinterm Steuer

Trier. Ein couragierter Autofahrer hat am gestern am frühen Morgen in Trier einen dementen und schwer kranken 88-Jährigen hinterm Steuer gestoppt. Der ältere Herr habe während der Fahrt einen Schlaganfall erlitten, sagte ein Polizeisprecher.

Der Wagen war dem 44-Jährigen aufgefallen, weil er ohne Licht unterwegs war und auffällig unsicher gesteuert wurde. An einer roten Ampel lief er zu dem Auto. Nachdem er den Zustand des Mannes sah, schaltete er den Motor aus und informierte den Rettungsdienst. Der 88-Jährige war etwa 20 Kilometer weit gefahren.