| 20:29 Uhr

Mainzer Rheinufer
14-Jähriger ausgeraubt und geschlagen

Mainz. Ein 14 Jahre alter Junge ist am Mainzer Rheinufer ausgeraubt und geschlagen worden. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war er am Freitagabend mit seinem Cousin am Stresemannufer unterwegs und wurde von zwei Männern im Alter von 20 bis 25 Jahren angesprochen.

Der größere der beiden Männer ließ sich von dem Opfer zunächst das Handy geben, angeblich um damit ein dringendes Gespräch zuführen. Als der 14-Jährige das Gerät zurückforderte, schlug ihm der Täter laut Polizei mit der Faust gegen den Kopf und bedrohte ihn mit einem Messer. Dann raubte er noch die Armbanduhr des Jugendlichen. Der Täter und sein Begleiter liefen nach dem Überfall davon. Trotz intensiver Fahndung fehlte von dem Duo zunächst jede Spur.