| 20:50 Uhr

Beauty
Vitamin C kann der Hautalterung vorbeugen

 Orangen enthalten rund 50 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm, Zitronen sogar noch ein bisschen mehr: 53 Milligramm pro 100 Gramm.
Orangen enthalten rund 50 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm, Zitronen sogar noch ein bisschen mehr: 53 Milligramm pro 100 Gramm. FOTO: dpa / Tobias Hase
Birkenfeld. Wertvolle Inhaltstoffe von Orangen, Zitronen und Co. wirken von innen und außen.

() In der kalten Jahreszeit liefern Zitrusfrüchte wie Orangen, Zitronen, Mandarinen und Grapefruits wertvolles Vitamin C. Es ist auch in der Kosmetikbranche als Wirkstoff gefragt, „sowohl zur Vorbeugung gegen Hautalterung als auch zur Regeneration“, wie das Portal www.hautpflegewissen.de erklärt. In der Haut führe es zum verbesserten Aufbau des Kollagens, das für Spannkraft und Straffheit sorgt. Das ist besonders bei reifer Haut wichtig.

Zudem zählt Vitamin C zu den hochwirksamen Antioxidantien. „Dies bewirkt nicht nur eine Vorbeugung gegen Hautalterung, sondern minimiert auch die Entstehung von Altersflecken.“

Zitrusfrüchte können auch für Fruchtsäurepeelings verwendet werden. Die Plattform www.deavita.com empfiehlt sie unter anderem bei Mitessern, großen Poren, kleinen Falten oder einem stumpfen Teint, allerdings nicht für Menschen mit empfindlicher Haut.



Für die Anwendung zuhause wird eine Zitronensaft-Zucker-Mischung mithilfe eines Wattepads in kreisenden Bewegungen sanft auf die Haut gerieben und anschließend wieder abgewaschen. Die Einwirkzeit kann nach mehrmaliger Anwendung auf höchstens drei Minuten gesteigert werden. Ein brennendes Gefühl sollte dabei nicht entstehen.

Die Zeitschrift „Brigitte“ zählt Zitrusfrüchte zum Beautyfood, also zum „Essen, das schön macht“. Auch dabei spiele das Vitamin C eine wichtige Rolle, denn es rege den Stoffwechsel an und sorge dafür, dass das wichtige Spurenelement Eisen in die Körperzellen gelange, heißt es in der Zeitschrift. Wer weder Orangen noch Zitronen oder Grapefruits möge, könne zum Beispiel auch Kiwis, Spinat, Tomaten, Brokkoli oder Erdbeeren essen.