| 00:14 Uhr

Gerichtsurteil
Trump darf auf Twitter niemanden aussperren

Washington. Als Reaktion auf ein Gerichtsurteil hat US-Präsident Donald Trump einigen von ihm blockierten Nutzern wieder Zugang zu seinen Twitter-Nachrichten gegeben.

Wie das Knight First Amendment Institute, das die Meinungsfreiheit im Internet schützen will, mitteilt, hätten die vom Institut vor Gericht vertretenen Nutzer wieder Zugriff.

Trump blockiert häufig unliebsame Personen, die ihm auf Twitter folgen. Ende Mai hatte ein Bundesgericht entschieden, dass dies gegen die verfassungsrechtlich zugesicherte Meinungsfreiheit verstoße. Eine Person des öffentlichen Lebens dürfe niemanden wegen politischen Ansichten blockieren.