| 23:00 Uhr

Hautton muss beachtet werden
Schminktipps für den roten Kussmund

Auch mit roten Lippen kann ein Make-up noch natürlich wirken. Dazu muss die Farbnuance zum Teint passen.
Auch mit roten Lippen kann ein Make-up noch natürlich wirken. Dazu muss die Farbnuance zum Teint passen. FOTO: dpa-tmn / Christin Klose
Berlin. Bei der Wahl einer Lippenstiftfarbe spielt der eigene Hautton eine wichtige Rolle.

() Selbst bei roten Lippenstiften gilt: Make-up wirkt natürlich, wenn es zum Hautton passt. Die richtige Nuance spielt bei der Farbwahl deshalb eine wichtige Rolle. „Wer goldfarbene Nuancen im Teint hat, ist mit einem gelbstichigen Lippenstift gut beraten“, erklärt die Kosmetikerin Nathalie Fischer für den VKE-Kosmetikverband in Berlin. „Wer schnell Sonnenbrand bekommt, hat meist einen kühlen Teint und ist mit einem kühlen, blaustichigen Lippenstift gut gerüstet.“ Diese Nuancen können auch die Zähne ein wenig heller erscheinen lassen. Dunkle Rottöne lassen die Lippen hingegen schmaler und so den Look hart wirken, erklärt Fischer.

Die richtige Farbwahl ist der erste Schritt zum perfekten Kussmund. Danach geht es um die Technik. Die Zeitschrift Freundin empfiehlt, die Lippen mit einem Primer zu grundieren. Dieser sorge nicht nur dafür, dass der Lippenstift besser hält, sondern habe in den meisten Fällen auch eine pflegende Wirkung. Anschließend wird die äußere Lippenlinie mit einem Lipliner nachgezogen, um die Konturen zu fixieren. Das verhindere zudem, dass der Lippenstift später verschmiert oder ausfranst.

Dann erst kommt der Lippenstift zum Einsatz. „Beginnen Sie mit den Mundwinkeln: Von dort tragen Sie den Farbton über den gesamten Lippenbereich gleichmäßig und präzise auf. Auch die Mundwinkel dürfen nicht ausgelassen werden“, schreibt Freundin. Zum Schluss werden die Lippen kurz zusammengepresst, um die Farbe gleichmäßig zu verteilen.