| 21:31 Uhr

Abkehr von sozialen Netzwerken?
Nach Facebook und Twitter verliert auch Snapchat Nutzer

Santa Monica. Die Foto-Plattform Snapchat hat erstmals in ihrer Geschichte Nutzer verloren. Das Mutterunternehmen Snap hatte die bei jüngeren Menschen beliebte App in diesem Jahr neu gestaltet – auch, um Wünschen der Werbebranche entgegenzukommen.

Diese Änderungen hätten gleichzeitig aber auch das Wachstum der Nutzerzahlen behindert, so Snap.

Zuvor hatten bereits Facebook und Twitter einräumen müssen, dass ihre Nutzerzahlen sinken. Twitter begründete den Rückgang mit einer groß angelegten Aufräumaktion, bei der viele Spam-Konten gelöscht worden seien.

Der Umsatz von Snap schoss trotz der sinkenden Nutzerzahlen im Jahresvergleich um über 44 Prozent auf 262 Millionen Dollar in die Höhe. Er übertraf die Prognosen von Analysten damit klar. Zudem wurde der Quartalsverlust von 443 Millionen Dollar im Vorjahr auf 353 Millionen Dollar verringert.



Snap-Chef Evan Spiegel sagte: „Wir sind begeistert von den Fortschritten, die wir gemacht haben, und optimistisch angesichts der Gelegenheiten, die vor uns liegen.“. Die Aktie von Sanp-Chat legte nachbörslich in einer ersten Reaktion um mehr als acht Prozent zu.

(dpa)