| 20:32 Uhr

Tierpflege
Kamille für entzündete Tieraugen untauglich

Frankfurt. (dpa) Verschleimte oder verklebte Augen bei Hunden und Katzen sollten Halter nicht mit Kamille spülen. Das könne die Bindehäute zusätzlich reizen. Besser sei es, das Sekret mit einem Taschentuch zur Nase hin wegzuwischen, erläutert der Bundesverband praktizierender Tierärzte.

Meist werden Erkrankungen am Auge mit Salbe oder Tropfen behandelt. Dazu müssen Halter die Augenlider mit Daumen und Zeigefinger auseinanderspreizen und das Medikament direkt in das geöffnete Auge bringen.