| 20:01 Uhr

Bald in Arztpraxen nicht mehr akzeptiert
Nur noch Gesundheitskarten mit „G2“ oder „G2.1“ gültig

Ältere Gesundheitskarten mit dem Kürzel G1 werden ab 1. Januar 2019 ungültig.
Ältere Gesundheitskarten mit dem Kürzel G1 werden ab 1. Januar 2019 ungültig. FOTO: dpa-tmn / Franziska Gabbert
Berlin. (dpa) Alle Gesundheitskarten der ersten Generation werden im Januar 2019 ungültig. Gesetzlich Versicherte müssen sich darauf einstellen, dass solche Karten, die rechts oben unter dem Schriftzug „Gesundheitskarte“ den Aufdruck „G1“ zeigen, in Arztpraxen nicht mehr akzeptiert werden.

Das gilt auch dann, wenn sie ein Gültigkeitsdatum tragen, das über den 1. Januar 2019 hinausreicht. Darauf weist der Verband der gesetzlichen Krankenkassen jetzt hin.

Bis Ende dieses Jahres sollte jeder Versicherte eine neue Gesundheitskarte mit dem Aufdruck „G2“ oder „G2.1“ erhalten haben. Die meisten Betroffenen sind laut Verband bereits mit Karten der zweiten Generation ausgestattet.

Ein Teil der „G1“-Karten ist schon seit Oktober 2017 nicht mehr gültig. Vom 1. Januar 2019 an werden aber auch Karten der sogenannten Generation 1 Plus nicht mehr verwendet werden können. Diese Karten tragen ebenfalls die Aufschrift „G1“.