| 20:39 Uhr

Facebook warnt
US-Wahlen könnten erneut beeinflusst werden

Berlin. Die US-Präsidentschaftswahlen im kommenden Jahr könnten nach Ansicht des Facebook-Konzerns erneut durch die sozialen Netzwerke des Unternehmens beeinflusst werden. Facebook setze zur Abwehr von Hassreden und Propaganda auf künstliche Intelligenz. dpa

Der Konzern räumte jedoch ein, dass er auch mit diesen Methoden nicht alle Manipulationsversuche aufhalten könne.

Auf lange Sicht wolle man „der Gesellschaft die Rolle überlassen, Entscheidungen darüber zu treffen, welche Inhalte angemessen oder nicht angemessen für diese Plattformen sind“, so der Konzern. Vorerst wird das Löschen von Beiträgen nicht alleine automatisierten Programmen anvertraut. Ohne menschliche Unterstützung könne kein Computer entscheiden, ob es sich bei einem Beitrag um versuchte Manipulation handele.