ANZEIGE
| 14:20 Uhr

Erfolgreich mit Öl und Know-how seit 1899
eroil Mineralöl

 Mitte der 50er Jahre war eroil das erste Unternehmen im Kreis Zweibrücken, das den Handel mit Heizöl, Diesel und Kraftstoffen aufnahm und Industrie, Landwirtschaft und Privatkunden belieferte.
Mitte der 50er Jahre war eroil das erste Unternehmen im Kreis Zweibrücken, das den Handel mit Heizöl, Diesel und Kraftstoffen aufnahm und Industrie, Landwirtschaft und Privatkunden belieferte. FOTO: eroil
Zweibrücken. Seit der Gründung vor 120 Jahren hat sich das Zweibrücker Traditionsunternehmen eroil Mineralöl permanent den Anforderungen der Zeit entsprechend weiterentwickelt.

Seit exakt 120 Jahren beliefert die Firma eroil Mineralöl ihre Kunden bis Trier, Mannheim und Karlsruhe mit Schmierstoffen und technischem Bedarf. Viele kennen das Zweibrücker Unternehmen auch unter dem Namen „Öl-Diehl“.

Seit der Gründung 1899 hat sich das Traditionsunternehmen eroil Mineralöl permanent den Anforderungen der Zeit entsprechend weiterentwickelt.

 Die Mineralöl-Produkte der Firma eroil, früher Aeroyl, fanden  bereits in den 30er Jahren reißenden Absatz.
Die Mineralöl-Produkte der Firma eroil, früher Aeroyl, fanden bereits in den 30er Jahren reißenden Absatz. FOTO: eroil

Und so fing alles an

August Diehl gründete 1899 im Alter von 25 Jahren die „Süddeutsche Oel- und Fett-Indus-trie Zweibrücken. Er produzierte und vertrieb mineralisch-chemotechnische Produkte, wobei das Hauptgeschäft auf der Herstellung von Wagen-, Leder- und Huffetten sowie Fußbodenölen lag. Diese Produkte bildeten den Hauptteil in der Angebotspalette. Darüber hinaus vertrieb das Unternehmen in den Anfängen Treibriemen, Holzriemenscheiben, Pferde- und Wagendecken. Im südlichen Saarland und in Elsaß-Lothringen waren damals die Diehl’schen Artikel sehr geschätzt. Doch dann folgte der 1. Weltkrieg, und der Firmengründer musste zum Kriegsdienst einrücken. Sechs Jahre Betriebsunterbrechung bedeuteten den Verlust aller Absatzgebiete.

 Jahrzehntelang war an den Tankstellen in der Region eroil (früher Aeroyl) das Maß aller Dinge.
Jahrzehntelang war an den Tankstellen in der Region eroil (früher Aeroyl) das Maß aller Dinge. FOTO: eroil

1920 dann der Wiederaufbau, der jedoch in der Inflation von 1923 fast sein Ende fand. Doch dank der ungebrochenen Schaffenskraft des Firmengründers wurden sowohl die Rezessionszeit als auch das Wirtschaftskrisenjahr 1929 gemeistert.

1934 trat sein19-jähriger Sohn Karl Diehl die Nachfolge des Vaters an. Es folgten ein paar Jahre der Expansion, die aber durch den 2. Weltkrieg wieder zunichte gemacht wurden.

Nach dem Krieg dann der absolute Neubeginn. Die Firma hieß nun eroil, und Karls unabhängiger Unternehmensgeist trug Früchte. Es ging aufwärts.

 eroil-Kundendienst.
eroil-Kundendienst. FOTO: eroil

Mitte der 50er Jahre war eroil das erste Unternehmen im Kreis Zweibrücken, das den Handel und die Belieferung von Industrie, Landwirtschaft und Privatkunden mit Heizöl, Diesel und Kraftstoffen aufnahm. Im Zuge der Entwicklung wurden auch Pellets in die Produktpalette aufgenommen. Allein 37 Tankstellen im Saarpfalzkreis, bis Kaiserslautern in der Pfalz und Saarwellingen im Saarland, bezogen ihre Kraftstoffe von der Firma eroil.

Dieses jahrzehntelange Know-how kommt seit Anfang 2017 auch den ehemaligen Kunden der Firma Benoit zu Gute. Die eroil GmbH hat die Brennstoffsparte des zweiten Zweibrücker Traditionsunternehmens übernommen. „Wir sind sehr stolz darauf, und es ist uns eine Freude, die ehemalige Benoit-Kundschaft beliefern zu dürfen“, sagt Geschäftsführerin Ulrike Diehl. Den beliebten Tankwagenfahrern der eroil sei es ein Anliegen, für die neue Kundschaft ein ebenso vertrauenswürdiger Lieferant zu sein, wie für ihre zufriedenen Stammkunden. „Sie sind mit ihrer Kompetenz und Freundlichkeit sowie mit ihrem guten Service das Aushängeschild unseres Unternehmens und im digitalen Zeitalter die direkte, persönliche Verbindung zu unseren Kunden“, weiß Ulrike Diehl.

Seit der Einführung des Qualitätssiegels HSSE für Gesundheit, Arbeitsschutz, Sicherheit und Umweltschutz vor mehr als zwölf Jahren ist die Firma eroil zertifiziert und wird jährlich überprüft. Das Gütesiegel signalisiert eine hohe Vertrauenswürdigkeit. Hiervon profitieren auch die Baustellenfahrzeuge und Landmaschinen, die direkt an ihrem Einsatzort befüllt werden und typgenau mit Schmierstoffen der Marken Aral, Castrol und weiterer Hersteller versorgt werden können.

Privatkunden, die ihren Ölwechsel selbst vornehmen, erhalten im Büro der eroil Mineralöl hochwertige Schmierstoffe auch in Gebinden ab einem Liter.

Stichwort Umweltschutz

Sie möchten nicht nur energiesparend heizen, sondern darüber hinaus auch Ihren Beitrag zum nachhaltigen Schutz unserer Umwelt leisten? Dann empfiehlt Ihnen die Firma eroil Mineralöl in Zweibrücken für Ihre Ölheizung das Aral HeizölEcoPlus Klimaneutral. Dieses verbindet die optimalen Verbrennungseigenschaften des bewährten Aral HeizölEcoPlus mit aktivem Klimaschutz. Denn: Aral neutralisiert das bei der Verbrennung in Ihrer Heizungsanlage freiwerdende CO2 durch die Unterstützung zertifizierter Klimaschutzprojekte in aller Welt. Ihre Vorteile mit Aral Heizöl EcoPlus Klimaneutral: Sie heizen energieeffizient mit der neuesten Aral Heizöl-Generation, neutralisieren darüber hinaus alle entstehenden CO2-Emissionen, unterstützen weltweit Klimaschutzprojekte und erhalten zudem ein persönliches Klimaschutz-Zertifikat bei jeder Heizöllieferung.

Also dann: Klima fit – Machen Sie mit! Sie möchten mehr über das Aral HeizölEcoPlus Klimaneutral erfahren? Dann rufen Sie uns unter (06332) 30 46 an. Wir beraten Sie gern zum CO2-neutralen Heizen und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot für Ihre nächste Heizöl-Bestellung. PR/cms

Kontakt

eroil Mineralöl GmbH Diehl

Schillerstraße 10

66482 Zweibrücken

Tel. (0 63 32) 30 46

E-Mail: info@eroil.de

Der Pfälzischer Merkur ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.