| 22:50 Uhr

Nach Warnungen deutscher Forscher
Apple schließt Schwachstellen im Betriebssystem iOS

Darmstadt. (dpa) Apple hat in der neuen Version 12.1 seines ­iPhone-Betriebssystems iOS eine von Forschern der Technischen Universität (TU) Darmstadt entdeckte Sicherheitslücke geschlossen. dpa

Über diese konnten Angreifer die Geräte zum Absturz bringen. Die WLAN-Kommunikation zwischen Apple-Geräten sei angreifbar gewesen, sagt Matthias Hollick, Professor für Informatik an der TU. 

Apple hat nach eigenen Angaben zwei Dutzend weitere Schwachstellen und Sicherheitslücken in seiner Software geschlossen. IT-Sicherheitsexperten empfehlen deshalb, das Betriebssystem aller Apple-Geräte umgehend zu aktualisieren.