| 23:10 Uhr

Veruntreuung von Stiftungsgeld
Prozess gegen Vatikan-Mitarbeiter

Rom. Die beiden ehemaligen Manager des vatikanischen Krankenhauses Bambino Gesù, Giuseppe Profiti und Massimo Spina, müssen sich seit gestern vor Gericht wegen des Vorwurfs der Veruntreuung von Stiftungsgeld verantworten.

Sie sollen fast eine halbe Million Euro für die Renovierung des Luxusappartements des langjährigen Kardinalstaatssekretärs Tarcisio Bertone abgezweigt haben. Ein Antrag, wonach nicht der Vatikan über den Fall entscheiden sollte, wurde abgelehnt. Dien ächste Anhörung ist für den 7. September angesetzt.