| 20:43 Uhr

Zweibrücken
Polizei stoppt mehrere betrunkene Fahrer

Zweibrücken. Die Zweibrücker Polizei hat am Stadtfestwochenende drei betrunkene Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Am Freitag gegen 23 Uhr, wurde von einem Zeugen gemeldet, dass ein augenscheinlich stark alkoholisierter Mann in seinen PKW gestiegen und sofort los gefahren wäre.

Durch die eingesetzten Beamten konnte der PKW des 49-Jährigen in der Wallstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Hierbei wurde bei dem Mann deutlicher Alkoholeinfluss festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,92 Promille. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

In der Nacht auf Samstag gegen 1.10 Uhr wurde dann ein Pkw in der Hofenfelsstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem 28-jährigen Fahrer wurde ebenfalls Alkoholeinfluss vermutet. Die anschließende Überprüfung ergab eine Alkoholkonzentration in Höhe von 1,16 Promille. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem hatte die Fahrt die Sicherstellung des Führerscheins sowie eine Strafanzeige zur Folge.

In der gleichen Nacht wurde dann um 3.21 Uhr ein Peugeot mit französischer Zulassung in der Göteborger Straße aus dem Verkehr gezogen. Auch bei dem 29-jährigen französischen Fahrzeugführer war der Verdacht auf Alkoholeinfluss gegeben. Die Überprüfung ergab: der Fahrer hatte 1,42 Promille im Blut. In diesem Fall war die Entnahme einer Blutprobe, die Erhebung einer Sicherheitsleistung sowie die Sicherstellung des Führerscheins die Folge.