| 23:14 Uhr

Neustadt/Weinstraße
Polizei-Kontrollen nach Rangelei in Neustadt verstärkt

Neustadt/Weinstraße. Nach der Auflösung einer Gruppe hauptsächlich aggressiver Jugendlicher hat die Polizei in Neustadt an der Weinstraße stärkere Kontrollen angekündigt, wie die Behörde am Freitag mitteilte. Den Ermittlungen zufolge soll entgegen ersten Angaben gut die Hälfte der knapp 40 mutmaßlichen Randalierer einen Migrationshintergrund haben. Flüchtlinge seien jedoch nicht darunter gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

Nach der Auflösung einer Gruppe hauptsächlich aggressiver Jugendlicher hat die Polizei in Neustadt an der Weinstraße stärkere Kontrollen angekündigt, wie die Behörde am Freitag mitteilte. Den Ermittlungen zufolge soll entgegen ersten Angaben gut die Hälfte der knapp 40 mutmaßlichen Randalierer einen Migrationshintergrund haben. Flüchtlinge seien jedoch nicht darunter gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

Als Beamte die Ansammlung am Donnerstagabend auflösen wollten, wurde Reizgas auf sie gesprüht. Die Rädelsführer sind polizeibekannt.

(dpa)