| 20:15 Uhr

Zehn Millionen US-Dollar gewonnen
Pokerweltmeister will Teil des Geldes spenden

Münster/Las Vegas. Der neue Pokerweltmeister Hossein Ensan aus Münster will einen Teil seines Gewinns abgeben. Mitte Juli hatte der Deutsch-Iraner im Finale der World Series of Poker in Las Vegas als Sieger zehn Millionen US-Dollar (8,9 Millionen Euro) Preisgeld eingestrichen. Von dpa

„Ich werde einen Teil des Gewinns an jemanden spenden, der sich um kranke Kinder oder Bildung kümmert“, sagt der Vater einer Tochter. „Ich habe keine großen Pläne. Von daher, ich bleibe in Münster, ich fühle mich hier sehr wohl“, so der Pokerweltmeister.