| 23:10 Uhr

Mainz
Pflege-Ausbildung wird reformiert: Mainz sieht Chancen

Mainz. (dpa) Die Landesregierung erhofft sich von der Vereinheitlichung der Pflege-Ausbildung eine Aufwertung des Berufs und eine Verbesserung der Betreuung von kranken und alten Menschen. Zum Inkrafttreten der Reform bei den Pflegeberufen erklärte Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) am Freitag in Mainz, mit dem neuen Gesetz werde die Ausbildung der Pflegerinnen und Pfleger auf ein modernes Fundament gestellt und attraktiver gemacht.

Mit Beginn des neuen Jahres werden die bisher getrennten Ausbildungswege in der Gesundheits- und Krankenpflege, der Altenpflege sowie der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einer einheitlichen Ausbildung und einer neuen akademischen Pflegequalifikation zusammengeführt. Mit Blick auf den Mangel an Pflegefachkräften erklärte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), jetzt müssten die Weichen gestellt werden, um genügend hochqualifiziertes Personal auszubilden.             

(dpa)