| 21:50 Uhr

Kulturpolitik
Parzinger rühmt Agentur für Museumskooperation

Berlin. (dpa/PM) Die von der Bundesregierung geplante Agentur für eine internationale Kooperation von Museen kann aus Sicht der Stiftung Preußischer Kulturbesitz wichtige Impulse setzen.

„Ein lebhafter Austausch mit den Regionen weltweit, deren Kunst- und Kulturschätze wir hier versammelt haben, kann allen Beteiligten von großem Nutzen sein“, sagte Stiftungspräsident Hermann Parzinger. Die Agentur soll unter Federführung des Auswärtigen Amtes die kulturelle Zusammenarbeit mit Afrika stärken. Hiesige Museen sollen mit internationalen Partnern und afrikanischen Museen große Ausstellungsprojekte realisieren. Dafür stehen 23 Millionen Euro bis 2022 bereit. Die Agentur soll die Position deutscher Museen im Ausland stärken, Ausstellungskooperationen befördern und afrikanische Länder beim Bau oder der Entwicklung ihrer Museen unterstützen.