| 20:52 Uhr

Jubiläum
Otto Bauer steht 40 Jahre in Diensten des Ministeriums

Otto Bauer aus Homburg feierte Dienstjubiläum.
Otto Bauer aus Homburg feierte Dienstjubiläum. FOTO: Anja Wagner-Scheid
Homburg. Dieser Tage erhielt der Regierungsangestellte im saarländischen Bildungsministerium, Otto Bauer aus der Hand von Minister Ulrich Commerçon und in Anwesenheit der Abteilungsleiterin Anja Wagner-Scheid die Urkunde zu seinem 40-jährigen Dienstjubiläum. Von red

Otto Bauer begann seine berufliche Laufbahn 1975 mit der Ausbildung bei einem Steuerberater und wechselte nach Ableistung seines Wehrdienstes als Angestellter in die saarländische Finanzverwaltung. Dort wurde er dem Finanzamt Homburg zugewiesen und war bis zum 30. Juni 1991 als Mitarbeiter in der Kraftfahrzeugsteuerstelle eingesetzt. Zum 1. Juli 1991 wurde er an das damalige Ministerium für Bildung und Sport versetzt. Sein Einsatzbereich war für einige Jahre das Haushaltsreferat des Ministeriums. Im Oktober 1999 wechselte er innerhalb des Ministeriums als Sachbearbeiter in das Referat für allgemeine und politische Weiterbildung. Dort ist er bis heute noch zuständig für die Anerkennung von Bildungsfreistellungsveranstaltungen nach dem Saarländischen Bildungsfreistellungsgesetz (SBFG) sowie für die Zuwendungen an staatliche Einrichtungen der Erwachsenenbildung (wie Volkshochschulen, katholische und evangelische Erwachsenenbildung). Ein Begriff, der ihn seit Jahren bei seiner täglichen Arbeit begleitet und der für unsere Gesellschaft immer wichtiger wird, ist das lebenslange Lernen.

In seiner Freizeit engagiert er sich seit langem für seine Heimatstadt Homburg, wo er nach wie vor politisch aktiv ist. Er war auch von 1994 bis 1999 und von 2004 bis 2009 Mitglied des Homburger Stadtrates. Neben Mitgliedschaften in einigen Vereinen ist er seit über 25 Jahren Rechnungsführer des Vereins Bibel & Bücher.

Der heute 61-Jährige ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und mittlerweile vier Enkelkinder.