| 23:31 Uhr

Neue Regeln für Literaturnobelpreis
Schwedische Akademie will zeitgemäßer werden

Stockholm. Die Schwedische Akademie in Stockholm, die den Literaturnobelpreis vergibt, hat ihre Statuten von 1786 ergänzt. „Entscheidend war dabei die Klärung der Loyalitätsverpflichtungen ihrer Mitglieder gegenüber der Schwedischen Akademie und klare Anweisungen, wie Fragen des Ausschlusses von Mitgliedern behandelt werden können“, teilte die Akademie mit.

Sie war nach einem Korruptionsskandal im Frühjahr in eine schwere Krise geraten und hatte die Vergabe des Literaturnobelpreises für 2018 abgesagt.