| 20:58 Uhr

Fußball
Neunkirchen verpasst auch in Relegation Aufstieg

Neunkirchen. Neunkirchen bleibt nach 2:2 gegen Bingen Saarlandligist. Von Philipp Semmler

Der Fußball-Saarlandligist Borussia Neunkirchen hat am Samstag durch ein 2:2 gegen Hassia Bingen seine letzte Chance auf die direkte Rückkehr in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar verspielt. Um noch weiter vom Aufstieg träumen zu können, hätte die Mannschaft von Trainer Björn Klos einen Sieg mit mindestens zwei Toren Unterschied benötigt.

Neunkirchen hatte am vergangenen Mittwoch im ersten Spiel der Aufstiegsrunde mit 0:2 bei den SF Eisbachtal verloren. Bingen und Eisbachtal stehen sich nun am Mittwoch um 19 Uhr am Binger Hessenhaus im „Endspiel“ um den letzten freien Platz gegenüber. „Es ist schade, dass wir es nicht geschafft haben“, meinte Neunkirchens Mittelfeldspieler Tom Fink enttäuscht. Der 21-Jährige hatte sein Team am Samstag vor 400 Zuschauern im Ellenfeldstadion bereits in der vierten Minute mit einem Schuss ins lange Eck mit 1:0 in Führung gebracht – und kurzzeitig dafür gesorgt, dass der Aufstiegstraum am Leben blieb. Doch Bingen schlug zurück. In der 27. Minute erzielte Baris Yakut das 1:1. Vier Minuten vor der Pause köpfte Enis Sovtic zum 2:1-Pausenstand für die Hassia ein. In der zweiten Hälfte gelang den tapfer kämpfenden, aber spielerisch limitierten Borussen noch das 2:2. Marvin Gabriel war nach einer Freistoß-Hereingabe von Daniel Ruschmann erfolgreich (52.). Nach Gelb-Rot gegen Kapitän Yannick Bach (85.) beendete Neunkirchen die Partie zu zehnt.

„Wir sind schon enttäuscht. Aber wir haben eine klasse Saison gespielt“, sagt Klos. Als er im Herbst 2017 das Traineramt übernommen hatte, war der Club Vorletzter.