| 20:56 Uhr

Fußball
Mourinho sorgt nach erneuter Pleite für Eklat

Manchester. Star-Trainer José Mourinho von Manchester United hat in der englischen Premier League erneut für einen Eklat gesorgt. Nach der 0:3-Heimniederlage des Rekordmeisters gegen Tottenham Hotspur reagierte der 55-Jährige am Montagabend auf der Pressekonferenz äußerst gereizt und verließ vorzeitig das Podium. sid

„Wie war das Ergebnis heute?“, raunzte Mourinho einen Journalisten an und streckte dabei drei Finger in die Höhe. Dann fügte er wutschnaubend hinzu: „Aber was bedeutet das noch? Drei Meistertitel, die ich gewonnen habe. Ich habe mehr Meistertitel gewonnen als alle anderen 19 Trainer zusammen. Ich drei, die zwei.“ Anschließend verabschiedete er sich mit den Worten: „Respekt, Respekt, Respekt.“

United hatte zum Abschluss des dritten Spieltages die zweite Pleite kassiert. Es ist der schlechteste Saisonstart seit 26 Jahren. In England werden bereits Zinedine Zidane und Antonio Conte als Mourinhos mögliche Nachfolger gehandelt.