| 20:21 Uhr

Möglicher Kandidat für AKK-Nachfolge
Jens Spahn

 18 January 2020, Bavaria, Munich: Jens Spahn (Federal Minister of Health, German Bundestag) at DLD Munich Conference 2020, Europe’s big innovation conference, Alte Kongresshalle, Munich, January 18– 20, 2020 Picture Alliance for DLD / Hubert Burda Media
18 January 2020, Bavaria, Munich: Jens Spahn (Federal Minister of Health, German Bundestag) at DLD Munich Conference 2020, Europe’s big innovation conference, Alte Kongresshalle, Munich, January 18– 20, 2020 Picture Alliance for DLD / Hubert Burda Media FOTO: dpa
Jens Spahn. Angeblich ist Spahn vielen in der CDU zu jung, er wird im Mai 40 Jahre alt. Andere in der Union verweisen derweil auf den Österreicher Sebastian Kurz – der sei erst 33, aber schon Bundekanzler in der Alpenrepublik. Von Hagen Strauss

Nach seiner Niederlage im Kampf um den Parteivorsitz gegen Annegret Kramp-Karrenbauer hat Spahn seine Strategie gewechselt – er hat sich voll auf seine Arbeit als Bundesgesundheitsminister konzentriert. In der Coronavirus-Krise hat der Minister eine gute Figur gemacht. Außerdem ist er bei den Konservativen beliebt. Dass Spahn, der aus ­Ahaus im Münsterland stammt, Bundeskanzler werden will, steht unterdessen außer Zweifel. Schon in seiner Abiturzeitung hat er diesen Berufswunsch angegeben. ⇥has