| 00:19 Uhr

Wegen Mobbing
Lehrerverband fordert Handy-Verbot an Schulen

Berlin. Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 14 Jahren sollen nach dem Willen des Deutschen Lehrerverbands in Schulen und auch auf den Schulhöfen keine Smartphones mehr nutzen dürfen. „Auf den Pausenhöfen ist das Handy das permanente Mobbinghauptinstrument“, sagte der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger am Freitag in Berlin.

„Fast jedes körperlich-direkte Mobbing wird überdies heute begleitet von Mobbing im Internet und den sozialen Netzwerken“, ergänzte Meidinger.