| 20:34 Uhr

Fußball
Milliarden-Angebot für Verkauf zweier Fifa-Turniere

New York. Fifa-Präsident Gianni Infantino soll ein Angebot über 25 Milliarden US-Dollar zum Verkauf der Club-WM und einer möglichen globalen Nations League vorliegen haben. Der Bieter soll ein Konsortium von Investoren aus dem Nahen Osten und Asien sein. Das berichtet die New York Times mit Verweis auf Quellen aus dem Council des Fußball-Weltverbandes, das im März in Kolumbien getagt hatte.

Fifa-Präsident Gianni Infantino soll ein Angebot über 25 Milliarden US-Dollar zum Verkauf der Club-WM und einer möglichen globalen Nations League vorliegen haben. Der Bieter soll ein Konsortium von Investoren aus dem Nahen Osten und Asien sein. Das berichtet die New York Times mit Verweis auf Quellen aus dem Council des Fußball-Weltverbandes, das im März in Kolumbien getagt hatte.

Infantino habe nur wenig Informationen über das Milliarden-Angebot preisgegeben, aber darauf gedrängt, zügig eine Entscheidung zu treffen. Das Council habe dies abgelehnt. Offiziell bekannt gegeben wurde in Kolumbiens Hauptstadt nur, dass die Gespräche über eine Aufstockung der Club-WM auf 24 Teams und eine Verlegung in den Sommer vertagt wurden.