| 23:30 Uhr

Saar-Wirtschaft in Sorge
May will trotz Wahlpleite an der Macht bleiben

London. London (dpa) Trotz der herben Schlappe bei der Parlamentswahl in Großbritannien hält Premierministerin Theresa May an ihrem Machtanspruch fest. Sie bat Königin Elisabeth II. am Freitag um die Erlaubnis zur Regierungsbildung – obwohl die von May geführten Konservativen die absolute Mehrheit verloren haben. Sie werde das Land durch die Brexit-Gespräche führen, bekräftigte May.

() Trotz der herben Schlappe bei der Parlamentswahl in Großbritannien hält Premierministerin Theresa May an ihrem Machtanspruch fest. Sie bat Königin Elisabeth II. am Freitag um die Erlaubnis zur Regierungsbildung – obwohl die von May geführten Konservativen die absolute Mehrheit verloren haben. Sie werde das Land durch die Brexit-Gespräche führen, bekräftigte May.