| 23:00 Uhr

Bald verheiratete Priester?
Kardinal Marx hält Lockerung des Zölibats für denkbar

Frankfurt. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, zeigt sich offen für eine Einschränkung des Zölibats. Er könne sich durchaus vorstellen“, dass es sinnvoll sei, „unter bestimmten Voraussetzungen in bestimmten Regionen verheiratete Priester zuzulassen“, sagte Marx. kna/epd

Der Erzbischof von München antwortete damit auf eine Frage zur im Oktober anstehenden Amazonien-Synode in Rom, an der er selbst teilnimmt. Dort soll über eine regional begrenzte Zulassung verheirateter Priester beraten werden. Das Vorbereitungsdokument stellt fest, „dass in vielen Gemeinden wegen des Priestermangels keine regelmäßigen Eucharistiefeiern möglich“ seien. Außerdem sei es notwendig, dem indigenen Klerus „unter Berücksichtigung seiner eigenen kulturellen Identität und Werte Rückendeckung zu geben“. Kaum Spielraum sieht Marx bei der Weihe für Frauen. Papst Johannes Paul II. habe 1994 festgelegt, dass die Kirche keine Vollmacht dazu habe, sagte er.