| 23:00 Uhr

Unesco-Bericht
Künstler weltweit häufiger attackiert

Bonn. (epd) Künstler werden nach Angaben der Unesco zunehmend Opfer von Angriffen. 2016 seien 430 Angriffe verzeichnet worden, heißt es in einem Bericht der UN-Kulturorganisation. Im Jahr 2015 habe diese Zahl bei 340 und im Jahr 2014 bei 90 gelegen.

Am stärksten betroffen seien Musiker, doch auch Autoren würden häufig attackiert. Die meisten Übergriffe auf Autoren fanden demnach im vergangenen Jahr in den Regionen Asien-Pazifik, Nahost, Nordafrika und Europa statt.