| 20:10 Uhr

Mietrecht
Kündigung wegen Beschimpfungen

München. () Beschimpfen und beleidigen Mieter ihre Nachbarn immer wieder, kann das die fristlose Kündigung nach sich ziehen. Denn in einem solchen Fall wird der Hausfrieden nachhaltig gestört. Das befand das Amtsgericht München (Az.: 417 C 4799/19), wie die Zeitschrift „Das Grundeigentum“ des Eigentümerverbandes Haus & Grund Berlin berichtet.

Das Mietverhältnis fortzusetzen, kann dem Vermieter hier nicht zugemutet werden.

(dpa)