| 22:47 Uhr

Tischtennis
Koreanerinnen unterliegen im historischen Halbfinale

Halmstad. Das vereinte koreanische Tischtennis-Team hat im schwedischen Halmstad nach einer Niederlage im Halbfinale WM-Bronze gewonnen. Die Spielerinnen aus Süd- und Nordkorea unterlagen Japan 0:3 und verpassten damit den Einzug ins Endspiel am Samstag (14.30 Uhr). Dort trifft Japan entweder in einer Neuauflage des Finals von 2016 auf Rekordchampion China oder auf Hongkong.

Das vereinte koreanische Tischtennis-Team hat im schwedischen Halmstad nach einer Niederlage im Halbfinale WM-Bronze gewonnen. Die Spielerinnen aus Süd- und Nordkorea unterlagen Japan 0:3 und verpassten damit den Einzug ins Endspiel am Samstag (14.30 Uhr). Dort trifft Japan entweder in einer Neuauflage des Finals von 2016 auf Rekordchampion China oder auf Hongkong.

Die Trainer beider Nationen betreuten gegen Japan zusammen die Spielerinnen, Arm in Arm verabschiedeten sie sich von den Zuschauern. Es war der erste gemeinsame Auftritt bei dieser WM. Auf das direkte Duell im Viertelfinale hatten beide Teams am Donnerstag verzichtet und mit dem Segen des Weltverbandes ITTF und der Konkurrenten eine gemeinsame Mannschaft gebildet.