| 20:39 Uhr

SPD-Generalsekretär
Klingbeil fordert neuen Politikstil

Berlin. Gut eine Woche vor den ersten schwarz-roten Sondierungen hat SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil die Unionsparteien zu einem grundlegend neuen Politikstil aufgerufen. Die „Politik des Abwartens“ von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) „ist an ein Ende gekommen“, sagte Klingbeil der „Welt“ und verwies auf die Verluste von CDU, CSU und SPD bei der Bundestagswahl.

Gut eine Woche vor den ersten schwarz-roten Sondierungen hat SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil die Unionsparteien zu einem grundlegend neuen Politikstil aufgerufen. Die „Politik des Abwartens“ von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) „ist an ein Ende gekommen“, sagte Klingbeil der „Welt“ und verwies auf die Verluste von CDU, CSU und SPD bei der Bundestagswahl.

„Diese Verluste fordern uns alle auf, eine andere Politik und einen anderen Politikstil zu betreiben“, sagte der seit Anfang Dezember amtierende SPD-Generalsekretär. Dieser neue Stil müsse „offener, transparenter und dialogorientierter sein“.