| 20:42 Uhr

Das Kinoprogramm vom 6. bis 12. September
Ein Wolf und das schönste Mädchen der Welt

Das Saarbrücker Filmhaus zeigt jetzt den Spielfilm „Menashe“ von Joshua Z Weinstein. Der auf jiddisch gedrehte Film erzählt die Geschichte des Witwers Menashe (Menashe Lustig, rechts), der entgegen aller religiösen Traditionen darum kämpft, seinen Sohn Rieven (Ruben Niborski) allein erziehen zu können. Die Fachzeitschrift „Filmdienst“ lobt das Werk, „das einen spannenden Einblick in die Welt der orthodoxen chassidischen Juden von Borough Park, Brooklyn N.Y., bietet. Die sanft-bescheidene Großstadtgeschichte macht vieles allzu Menschliche sichtbar.“
Das Saarbrücker Filmhaus zeigt jetzt den Spielfilm „Menashe“ von Joshua Z Weinstein. Der auf jiddisch gedrehte Film erzählt die Geschichte des Witwers Menashe (Menashe Lustig, rechts), der entgegen aller religiösen Traditionen darum kämpft, seinen Sohn Rieven (Ruben Niborski) allein erziehen zu können. Die Fachzeitschrift „Filmdienst“ lobt das Werk, „das einen spannenden Einblick in die Welt der orthodoxen chassidischen Juden von Borough Park, Brooklyn N.Y., bietet. Die sanft-bescheidene Großstadtgeschichte macht vieles allzu Menschliche sichtbar.“ FOTO: Yoni Brook/mindjazz pictures / Yoni Brook
Das Kinoprogramm vom 6. bis 12. September: Starker Thriller aus Frankreich und moderne Cyrano-de-Bergerac-Version.

✮✮✮✮✮

„Kindeswohl“ von Richard Eyre (GB 2017). – Überragendes Drama mit Emma Thompson. – Camera Zwo (Sb).
„Gundermann“ von Andreas Dresen (D 2018). – Fantastisches Biopic über den deutschen Liedermacher Gerhard Gundermann. – Camera Zwo (Sb).

„303“ von Hans Weingartner (D 2018). – Roadmovie mit vielen Worten und noch mehr Herz. – Camera Zwo (Sb).



✮✮✮✮

NEU: „Das schönste Mädchen der Welt“ von Aron Lehmann (D 2018). – Cinestar (Sb), PK (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Odeon (Mzg), Thalia Bous, Union (Ill), City (Leb), Schmelzer Lichtspiele, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).

NEU: „Nach dem Urteil“ von Xavier Legrand (F 2017). – Camera Zwo (Sb).

NEU: „Das Prinzip Montessori“ von Alexandre Mourot (F 2017). – Filmhaus (Sb).

„Käpt’n Sharky“ von Jan Stoltz und Hubert Weiland (D 2018). – Kurzweiles Animations-Abenteuer. – Cinestar (Sb), PK (Sb), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).

„BlacKkKlansman“ von Spike Lee (USA 2018). – Biopic um einen schwarzen Polizisten, der sich in den Ku Klux Clan einschleust. – Camera Zwo (Sb).

„Sauerkrautkoma“ von Ed Herzog (D 2018). – Neuester Fall von Kommissar Franz Eberhofer. – Camera Zwo (Sb), Thalia Bous, NT (Wnd), Central (Nwl), Broadway (Ls).

„Mission Impossible: Fallout“ von Christopher McQuarrie (USA 2018). – Sechster Teil der Reihe um Tom Cruise als Agent Ethan Hunt. – Cinestar (Sb), PK (Sb), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Schmelzer Lichtspiele, Broadway (Ls) – nur in der Originalfassung.

„Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“ von Wim Wenders (D/I/F/Schweiz 2018). – Starkes Porträt des Kirchenoberhauptes. – Camera Zwo (Sb), Cinema Europa (Zw) – nur So, 11.30 Uhr.

„Jim Knopf“ von Dennis Gansel (D 2018). – Schöne Verfilmung mit dem Charme der Augsburger Puppenkiste. – Cinestar (Sb).
„Maria by Callas“ von Tom Volf (F 2017). – Faszinierender Dokumentarfilm über die großartige Sängerin Maria Callas. – In der Reihe „Sehenswert“: Eden (Hom) und Cinetower (Nk): jeweils Mo, 20 Uhr, und Mi, 17.30 Uhr.

✮✮✮

NEU: „Following Habeck“ von Malte Blockhaus (D 2018). – Camera Zwo (Sb).

„Bad Spies“ von Susanna Fogel (USA 2018). – Gelungene Comedy mit Mila Kunis und Kate McKinnon als Spioninnen. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Cinema Europa (Zw).

„Safari – Match me if you can“ von Rudi Gaul (D 2018). – Komödie um Städter, die über eine App Paarungswillige suchen. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Thalia Bous, Cinema Europa (Zw).

„Grüner wird‘s nicht, sagte der Gärtner und flog davon“ von Florian Gallenberger (D 2018). – Unterhaltsames Roadmovie mit Elmar Wepper auf der Flucht vor Geldsorgen. – Cinestar (Sb), Camera Zwo (Sb).

„Der Doktor aus Indien“ von Jeremy Frindel (USA 2018). – Durchwachsenes Porträt des indischen Ayurveda-Arztes Vasant Lad. – Camera Zwo (Sb).
„Deine Juliet“ von Mike Newell USA/GB 2018). – Drama über eine Frau, die sich selbst findet. – Thalia Bous.

„Crazy Rich“ von Jon M. Chu (USA 2018). – Moderne Aschenputtel-Geschichte auf asiatisch. – Broadway (Ls) – nur in der Originalfassung.

„Christopher Robin“ von Marc Forster (USA 2018). – Fantasy voller Nostalgie. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Odeon (Mzg), Schmelzer Lichtspiele, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls) – auch in der Originalfassung.

Ant-Man and the Wasp“ von Peyton Reed (USA 2018). – Paul Rudd als Comic-Held im neuen Einsatz. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Broadway (Ls) – nur in Originalfassung.

„Mamma Mia! Here we go again“ von Ol Parker (USA 2018). – Fortsetzung des Kultfilms, die an das Original nicht ganz herankommt. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Thalia Bous, Cinema Europa (Zw).

„Hotel Transsilvanien 3“ (USA 2018). – Dritter Teil des Animationsspektakels. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Odeon (Mzg), Thalia (Bous), Central (Nwl), Gloria Schmelz, Cinema Europa (Zw) – nur So, 12.30 Uhr, Broadway (Ls) – auch im Original.

„Die Farbe des Horizonts“ von Baltasar Kormákur (USA 2017). – Drama um ein junges Paar, das Schiffbruch erleidet. – Cinestar (Sb).

„Meine teuflisch gute Freundin“ von Marco Petry (Deutschland 2018). – Solides Fantasy-Abenteuer über die Tochter des Teufels. – Cinestar (Sb).

„Hereditary – Das Vermächtnis“ von Ari Aster (USA 2018). – Horrorfilm, der mit kleinen Gesten guten Grusel gestaltet. – Cinestar (Sb).

„Jurassic World: Das gefallene Königreich“ von J.A. Bayona (USA/Spanien 2018). – Explosive Fortsetzung mit den wütenden Dinos. – Cinestar (Sb).

✮✮

NEU: „Alpha“ von Albert Hughes (USA 2018). – Cinestar (Sb), .UT (Sb) – auch in OF, Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinettower (Nk), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).

NEU: „The Nun“ von Corin Hardy (USA 2018). – Cinestar (Sb), Movie World (Sls), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls) – auch im Original.

„Asphaltgorillas“ von Detlev Buck (D 2018). – Enttäuschender Gangsterfilm. – Cinestar (Sb).

„Slender Man“ von Sylvain White (USA 2018). – Horror mit wenigen guten Grusel-Momenten. – Cinestar (Sb).

„The Equalizer 2“ von Antoine Fuqua (USA 2018). – Action pur, die Handlung zweitrangig. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Thalia Bous, Union (Ill), NT (Wnd), Gloria Schmelz, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls) – nur in der Originalfassung.

„The Darkest Minds – Die Überlebenden“ von Jennifer Yuh Nelson (USA 2018). – Fantasyfilm ohne Wiedererkennungswert. – Cinestar (Sb).

„The Meg“ von Jon Turteltaub (USA 2018). – Stumpfer Actionfilm  mit reichlich abstruser Handlung. – Cinestar (Sb), Movie World (Sls), Cinetower (Nk), Eden (Hom), Odeon (Mzg), City (Leb), Central (Nwl), Schmelzer Lichtspiele, Broadway (Ls) – nur in der Originalfassung.

„Gans im Glück“ von Christopher Jenkins (China/USA 2018). – Überladener Animationsfilm, der an seinem jungen Zielpublikum vorbeischießt. – Cinestar (Sb).
„Catch me“ von Jeff Tomsic (USA 2018). – Durchwachsene Komödie um Männer, die Kinder geblieben sind. – Cinestar (Sb), nur So, 11.30 Uhr.

„The First Purge“ von Gerard McMurray (USA 2018). – Vierter Teil der Horrorfilmreihe. – Cinestar (Sb).

„Deadpool 2“ von David Leitch (USA 2017). – Übertriebener Mix aus Action, Gewalt und Sexwitzen. – Cinestar (Sb).

„Das schönste Mädchen der Welt“ von Aron Lehmann erzählt die altbekannte Geschichte von Cyrano de Bergerac auf charmante Weise neu. In der Rolle der umschwärmten Roxane, die hier Roxy heißt, ist die junge Schweizer Schauspielerin Luna Wedler zu erleben.
„Das schönste Mädchen der Welt“ von Aron Lehmann erzählt die altbekannte Geschichte von Cyrano de Bergerac auf charmante Weise neu. In der Rolle der umschwärmten Roxane, die hier Roxy heißt, ist die junge Schweizer Schauspielerin Luna Wedler zu erleben. FOTO: dpa / Nadja Klier
Mit großem Erfolg läuft in der Camera Zwo weiterhin „3 Tage in Quiberon“ mit Marie Bäumer als Romy Schneider.
Mit großem Erfolg läuft in der Camera Zwo weiterhin „3 Tage in Quiberon“ mit Marie Bäumer als Romy Schneider. FOTO: Prokino