| 22:41 Uhr

Dänemark
Kindergartenpflicht für „Ghettokinder“

Kopenhagen. In Dänemark soll für Kinder aus sozial benachteiligten Gebieten die Kinderbetreuung vom ersten Lebensjahr an zur Pflicht werden. Die wichtigsten Oppositionsparteien signalisierten der Mitte-Rechts-Regierung gestern ihre Zustimmung.

Demnach werden rund 700 Kinder von 2019 an mindestens 25 Stunden in der Woche in den Kindergarten gehen müssen. Bezahlen müssen die Eltern dafür aber nicht. Wer ablehnt, riskiert, dass das Kindergeld gekürzt wird.