| 21:10 Uhr

Fußball
Kaderplanung beim FCH abgeschlossen

FCH-Trainer Jürgen Luginger und FCH-Chef Herbert Eder warten auf den Saisonbeginn.
FCH-Trainer Jürgen Luginger und FCH-Chef Herbert Eder warten auf den Saisonbeginn. FOTO: Andreas Schlichter
Homburg. Vor dem letzten Test vor dem Saisonstart erklärt Homburgs Trainer Luginger die Personalplanungen für abgeschlossen. Ralph Tiné

Jürgen Luginger ist mit dem Verlauf der Vorbereitung zufrieden. „Wir konnten unser Programm durchziehen. Und wir wir sind bis jetzt von großen Verletzungen verschont geblieben“, sagt der Trainer des Fußball-Oberligisten FC Homburg. Bevor die Grün-Weißen mit dem Auswärtsspiel beim SC Idar-Oberstein nächste Woche in die Saison starten, steht an diesem Samstag noch ein letztes Testspiel auf dem Programm. Um 19 Uhr tritt der SV Röchling Völklingen zum finalen Test im Homburger Waldstadion an. Es dürfte interessant werden, wie sich das Kräfteverhältnis zwischen dem Oberliga-Überraschungsaufsteiger der letzten Spielzeit aus der Hüttenstadt und dem Homburger Top-Favoriten für die kommende Saison gestalten wird.

„Völklingen hat sich gut verstärkt“, sagt Luginger anerkennend. Das Völklinger Mannschaftskorsett um die altbekannten Ex-Homburger Rouven Weber und Nico Zimmermann verstärken seit diesem Sommer unter anderem die Ex-Bundesligaspieler Milan Ivana (Sturm, von SV Elversberg) und Jean-François Kornetzky (Torwart, 34, Dynamo Dresden). Angesichts der durchwachsenen Testspielergebnisse bisher wäre ein Homburger Sieg gegen die klassenhöheren Völklinger auch ein positives Zeichen an das Umfeld, das zu großen Teilen noch immer mit dem unerwarteten Abstieg hadert. „Wir hätten in dem ein oder anderen Spiel mehr Tore machen müssen. Da hat das Spiel nach vorne noch nicht so flüssig geklappt. Aber es ist eine neue Mannschaft. Die Spieler kennen sich noch nicht richtig. Die ganzen Abläufe kommen nicht auf einmal in ein paar Wochen“, sagt der Trainer der Saarpfälzer über die bisherigen Testspielleistungen.

Die Kaderplanung sei nun auch „abgeschlossen“, stellt Luginger klar. Mit 26 Spielern geht der FCH die Mission Wiederaufstieg an. Auf einige Akteure wird der Trainer vorläufig allerdings verzichten müssen. Außenbahnspieler Jaron Schäfer befindet sich nach seinem Kreuzbandriss im Winter noch in der Reha und wird sicher noch mehrere Monate brauchen. Stürmer Kai Hesse wird nach einer Knie-Operation laut Luginger bis zum Winter ausfallen. Für die anderen gilt es, sich heute gut zu präsentieren. „Gegen Röchling Völklingen kann sich jeder noch einmal empfehlen“, kitzelt Luginger nochmal die Motivation bei seinen Jungs.



Homburgs Jaron Schäfer befindet sich nach seinem Kruzbandriss noch in der Reha.
Homburgs Jaron Schäfer befindet sich nach seinem Kruzbandriss noch in der Reha. FOTO: Andreas Schlichter