| 20:03 Uhr

Natür
In Städten geht es Insekten besser als auf dem Land

Braunschweig. (np) Die Artenvielfalt der Insekten ist in Städten größer als auf dem Land, sagt Professor Frank Suhling von der TU Braunschweig. Denn in Städten fühlten sich viele Insektenarten wohler.

Zum Beispiel seien in Braunschweig etwa zwei Drittel der in Deutschland vorkommenden Libellen-Arten zu finden. Ein Grund für die Artenvielfalt in der Stadt sei vermutlich, dass die Erholungsgebiete am Rand unserer Städte umweltverträglicher bewirtschaftet würden. Dort fänden Libellen ideale Bedingungen zum Beispiel durch die Renaturierung von Bächen oder an Teichen.