| 20:15 Uhr

Kino
Zweimal Kino auf dem Homburger Schlossberg

 Das Plakat zu den Homburger Filmnächten 2019. Foto: Bernhard Reichhart/Stadt
Das Plakat zu den Homburger Filmnächten 2019. Foto: Bernhard Reichhart/Stadt FOTO: Bernhard Reichhart
Homburg. Die Homburger Filmnächte am 9. und 10. August finden als Openair-Kinoveranstaltung in diesem Jahr zum sechsten Mal in der malerischen Kulisse der Festung auf dem Homburger Schlossberg statt. Einlass ist jeweils um 19.30 Uhr, Filmbeginn um 20.30 Uhr. Von

Veranstalter ist die Homburger Kulturgesellschaft.

Am Freitag, 9. August, um 20.30 Uhr läuft „Rocketman“, ein Film des Regisseurs Dexter Fletcher über das Leben des britischen Popmusikers Elton John. Am Samstagabend, 10. August, ist der deutsche Spielfilm „25 km/h“ von Regisseur Markus Goller mit Lars Eidinger und Bjarne Mädel in den Hauptrollen zu sehen.

Karten für die Filmnächte gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Info, Talstraße 57a in Homburg, auf www.merkur-kartenvorverkauf.de und beim Merkur-Ticketservice-Tel. (0 63 32) 8 70 01 sowie an der Abendkasse. Der Eintritt kostet je acht Euro pro Person, das Kombiticket für beide Abende 14 Euro.



 Schon allein die malerische Kulisse der Ruine der Hohenburg ist ein Spektakel bei den Filmnächten.
Schon allein die malerische Kulisse der Ruine der Hohenburg ist ein Spektakel bei den Filmnächten. FOTO: Thorsten Wolf