| 23:23 Uhr

Millionen-Betrug
Haftstrafe für Schwager des Königs bestätigt

Madrid. Der Schwager des spanischen Königs Felipe VI. soll wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder für fünf Jahre und zehn Monate ins Gefängnis. Der Oberste Gerichtshof in Madrid wies gestern den Einspruch von Iñaki Urdangarín zurück.

Der Ehemann von Felipes jüngerer Schwester Cristina und sein Ex-Geschäftspartner sollen zwischen 2004 und 2006 sechs Millionen Euro Spendengelder für die Wohltätigkeitsorganisation Nóos veruntreut haben.