| 20:15 Uhr

Täter auf der Flucht
Großeinsatz nach Schüssen am Berliner Checkpoint Charlie

Berlin. Einen Tag vor Silvester haben Berichte über Schüsse einen großen Polizeieinsatz nahe dem Checkpoint Charlie im Zentrum Berlins ausgelöst. Einen Raubüberfall, von dem Zeugen zunächst berichtet hatten, gab es aber nicht, wie Polizeisprecher am Montag sagten. dpa

Später deutete alles auf mindestens einen Knall aus einer Schreckschusswaffe hin. Im Bereich eines Cafés an der Kreuzung Friedrichstraße/Kochstraße, wenige Meter entfernt von dem früheren Grenzübergang, sei eine Patronenhülse einer Schreckschusswaffe gefunden worden, hieß es. Der Verdächtige, der die Schüsse abgefeuert haben soll, wurde zunächst nicht gefunden. Zeugen hatten gegen 13.20 Uhr Alarm geschlagen. Polizisten sperrten den Bereich weiträumig ab. Zahlreiche Schaulustige beobachteten das Geschehen.