| 20:06 Uhr

Immobilien
Gewerbliche Nutzung kein Kündigungsgrund

Karlsruhe.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Kündigung einer Mietwohnung für unwirksam erklärt, die der Vermieter ausgesprochen hatte, weil die Räume künftig „gewerblich genutzt“ werden sollten (Az.: VIII ZR 45/16). Der Vermieter hatte in diesem Fall besonders schlechte Karten, weil der Mieter dort schon 40 Jahre wohnte und in der Wohnung künftig nur Akten abgelegt werden sollten.