| 21:52 Uhr

Zweibrücken
Gemeinsam Weihnachtsbäume schmücken

In diesem Jahr sollen alle beim Baumschmücken helfen.
In diesem Jahr sollen alle beim Baumschmücken helfen. FOTO: Jan Althoff
Zweibrücken. (red) Seit Jahren stehen in der Vorweihnachtszeit Nadelbäume in der Zweibrücker Fußgängerzone, bisher geschmückt von den Geschäften in der Nähe de rBäume. In diesem Jahr will das Stadtmarketing die Bürger für diese Aufgabe gewinnen.

Ab dem 24. November sind 89 Bäume in der Innenstadt platziert und es kann dekoriert werden.

Offiziell wird am 24. November ab elf Uhr dekoriert. Denn auch der Zweibrücker Stadtvorstand und einige Vereine werden sich einen Baum in der Fußgängerzone auswählen und schmücken. „Es wäre schön wenn sich viele weitere Zweibrücker als Dekorateure dazu gesellen und ebenfalls einen Baum weihnachtlich gestalten“, schreibt City-Managerin Petra Stricker. Wichtig sei, darauf zu achten, dass das Dekomaterial witterungsbeständig ist. „Erfreulich wäre es, wenn die Dekorateure auch nach dem 24. November ab und zu nach ihrem Kunstwerk sehen, um eventuelle Reparaturen vorzunehmen“, so Stricker weiter. Wer möchte, kann „seinen“ Baum mit seinem Namen oder der Bezeichnung der Institution (witterungsbeständig) kennzeichnen. Wer sich vorab anmelden möchte, kann dies  tun unter citymanagement-zw@gmx.de – zwingend ist es nicht.Ergänzend werden auch in diesem Jahr wieder Weihnachtsbäume auf dem Weihnachtsmarkt platziert. Diese sind bereits alle reserviert. Denn nach einem Aufruf der Stadt an alle Kitas und Schulen haben sich zwölf Einrichtungen zur Teilnahme an der Baum-Schmück-Aktion auf dem Alexanderplatz gemeldet. Vor dem letzten Weihnachtsmarkttag werden die Bäume von einer unabhängigen Jury bewertet. Die Gewinner erhalten Geldpreise und jede teilnehmende Einrichtung erwartet ein Sachpreis.

Der Pfälzische Merkur verlost unter allen, die beim Schmücken des Weihnachtsbaumes vor dem Merkur-Pressezentrum, Hauptstraße 51, mitmachen und ein Foto davon mit dem Hashtag #pmbaum2018 bei Facebook oder Instagram veröffentlichen, drei Familien-Eintrittskarten für „Gondwana Das Prähistorium“ in Landsweiler-Reden im Wert von jeweils 58 Euro.