| 20:53 Uhr

Nach Attacken
Verband gegen wilde Streiks von Saar-Schiedsrichtern

 SfV-Schiedsrichterobmann Volkmar Fischer verteidigt den angekündigten Ausstand am Wochenende.
SfV-Schiedsrichterobmann Volkmar Fischer verteidigt den angekündigten Ausstand am Wochenende. FOTO: Andreas Schlichter
Saarbrücken. (SZ) Der Schiedsrichterobmann des Saarländischen Fußballverbandes (SFV), Volkmar Fischer, hat eine Nulltoleranz-Politik der Sportgerichte bei Gewalt gegen Unparteiische gefordert. sz

Zugleich verteidigte er gegenüber der SZ den angekündigten Ausstand der Saar-Schiedsrichter: Als Reaktion auf die tätliche Attacke auf einen Unparteiischen fallen vom heutigen Freitag bis Sonntag alle Jugend- und Aktiven-Spiele bis hinauf zur Saarlandliga aus. Wilde Streiks von Schiedsrichtern lehnte Fischer dagegen ab. Ein Schiedsrichter, der hierzu aufgerufen hatte, wurde dem Vernehmen nach von einer Partie abgezogen.