| 23:59 Uhr

Paris
Frankreichs Präsident hat nun eine Henne als neues Haustier

 Emmanuel Macron (Mitte) freut sich übers Federvieh.
Emmanuel Macron (Mitte) freut sich übers Federvieh. FOTO: dpa / Thibault Camus
Paris. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron wird sein Frühstücksei künftig aus eigener Produktion genießen können. Auf der Landwirtschaftsmesse in Paris hat der Staatschef eine Henne geschenkt bekommen. Man werde im Elysée einen Hühnerstall anlegen, sagte Macron. Bisher habe Innenminister Gérard Collomb den Präsidentenpalast mit Eiern aus seiner Tierhaltung versorgt, erzählte er.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron wird sein Frühstücksei künftig aus eigener Produktion genießen können. Auf der Landwirtschaftsmesse in Paris hat der Staatschef eine Henne geschenkt bekommen. Man werde im Elysée einen Hühnerstall anlegen, sagte Macron. Bisher habe Innenminister Gérard Collomb den Präsidentenpalast mit Eiern aus seiner Tierhaltung versorgt, erzählte er.

Auf dem Video der Internetseite des französischen People-Magazins „voici.fr“ ist zu sehen, wie Macron das braun gefiederte Tier entgegennimmt, das ihm der Chef einer Geflügelfarm überreichte.

(dpa)