| 20:40 Uhr

Kinder und Medien
Filmvortrag befasst sich mit Kindern im medialen Zeitalter

Homburg.  Kinder werden heutzutage in eine virtuelle Welt und in eine reale Welt hineingeboren. Im Hinblick auf die virtuelle Welt gibt es neben den vielen positiven Aspekten auch, durch übermäßigen Medienkonsum, negative Aspekte.  Das schreibt der Saarpfalz-Kreis zum Hintergrund für einen Filmvortrag unter dem Titel „Zwischen zwei Welten“, der sich dem Thema  Kinder im medialen Zeitalter widmet. Der Film zeige den Eltern, wie man den negativen Aspekten entgegenwirken könne. Im Rahmen des Familiengutscheins findet dieser Filmvortrag am Donnerstag, 22. Februar, in der Zeit von 18 bis 19.30 Uhr im Familienzentrum Bexbach, Pestalozzistraße 4, statt. red

 Kinder werden heutzutage in eine virtuelle Welt und in eine reale Welt hineingeboren. Im Hinblick auf die virtuelle Welt gibt es neben den vielen positiven Aspekten auch, durch übermäßigen Medienkonsum, negative Aspekte.  Das schreibt der Saarpfalz-Kreis zum Hintergrund für einen Filmvortrag unter dem Titel „Zwischen zwei Welten“, der sich dem Thema  Kinder im medialen Zeitalter widmet. Der Film zeige den Eltern, wie man den negativen Aspekten entgegenwirken könne. Im Rahmen des Familiengutscheins findet dieser Filmvortrag am Donnerstag, 22. Februar, in der Zeit von 18 bis 19.30 Uhr im Familienzentrum Bexbach, Pestalozzistraße 4, statt.

Stefanie Heil und Jürgen Dott, beide  Sozialarbeiter, vom Projekt BBicK laden zur anschließenden Diskussion ein.

Um eine rechtzeitige Anmeldung unter Tel. (0 68 41) 104-84 84 wird gebeten. Der Vortrag ist kostenfrei.