| 23:12 Uhr

Fußball-Bundesliga
Favre unterschreibt in Dortmund einen Vertrag bis 2020

Dortmund. Seit Wochen war es klar, seit gestern ist es offiziell: Lucien Favre wird neuer Trainer von Borussia Dortmund. Wie der Fußball-Bundesligist bekannt gab, einigten sich beide auf eine Zusammenarbeit bis 2020. „Die Verpflichtung von Lucien Favre ist ein wichtiger Teil unseres sportlichen Neustarts.

Er genießt hohe Wertschätzung für seine fachlichen Qualitäten, die er in der Bundesliga bei Hertha und in Mönchengladbach – genau wie zuletzt in Nizza – unter Beweis gestellt hat“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Der 60-jährige Schweizer tritt damit die Nachfolge von Peter Stöger an. Der zuvor beim 1. FC Köln tätige Österreicher hatte den BVB am 10. Dezember von Peter Bosz übernommen und von Rang acht in die Champions League geführt. Der BVB ist die dritte Bundesliga-Station von Favre. Zuvor hatte er Hertha BSC und Mönchengladbach aus schwieriger Ausgangslage in den Europapokal verholfen. Mit den Gladbachern sicherte er 2011 in der Relegation den Ligaverbleib und führte sie danach in die Playoffs zur Champions League.