| 20:12 Uhr

Fußball
Englische Premier League will am 1. Juni wieder starten

London. Die englische Premier League will die laufende Saison laut Medienberichten ab dem 1. Juni innerhalb von sechs Wochen zu Ende spielen. So bliebe bis zum geplanten Start der neuen Saison am 8. August genug Zeit für eine Pause und die Vorbereitung, berichtete etwa der „Daily Telegraph“. dpa

Den meisten Clubs fehlen noch neun Spiele, einigen Vereinen zehn.

Am Donnerstag hatte der englische Fußballverband FA bekanntgegeben, dass die Spielpause wegen der Coronavirus-Pandemie zunächst bis zum 30. April verlängert wird. Die Beteiligten sprachen sich jedoch für ein reguläres Ende der Saison aus, Geisterspiele gelten dabei als wahrscheinliche Option. „Wenn die Leute einen weiteren Monat zu Hause sitzen und im TV Premier-League-Fußball sehen können, kann das nur gut sein“, sagte Southamptons Geschäftsführer Martin Semmens.

Den 30. Juni als Vertragsende vieler Spieler sieht Semmens nicht als Problem. „Einen Spieler zu überzeugen, zwei weitere Wochen Fußball zu spielen und dafür gut bezahlt zu werden – ich glaube nicht, dass das eine große Herausforderung wird“, sagte der Club-Chef. Experten befürchten jedoch, dass die Lage in Großbritannien noch schlimmer als im besonders betroffenen Italien werden könnte