| 22:42 Uhr

Medien
Disney kündigt eigenen Streaming-Dienst an

Burbank. () Der US-Unterhaltungsriese Disney will mit einem eigenen Online-Videoservice im Streamingmarkt mitmischen und beendet seine Partnerschaft mit Netflix. Zunächst soll im kommenden Jahr das Programm des hauseigenen Sportsenders ESPN im Internet verfügbar sein, 2019 folgt ein Streaming-Service für Disneys Filme und Serien. Sie sollen dann – zumindest anfangs in den USA – im Internet nur dort zu sehen sein. dpa

() Der US-Unterhaltungsriese Disney will mit einem eigenen Online-Videoservice im Streamingmarkt mitmischen und beendet seine Partnerschaft mit Netflix. Zunächst soll im kommenden Jahr das Programm des hauseigenen Sportsenders ESPN im Internet verfügbar sein, 2019 folgt ein Streaming-Service für Disneys Filme und Serien. Sie sollen dann – zumindest anfangs in den USA – im Internet nur dort zu sehen sein.

Disneys Vorstoß könnte den Wandel der amerikanischen TV-Landschaft beschleunigen. Bisher sind Sender wie ESPN meist über Kabel- und Satellitenverträge zugänglich. Doch unter anderem dank Streaming­-Diensten wie Netflix und Amazon Video sind bereits so viele Inhalte online verfügbar, dass immer mehr Haushalte ihre teuren TV-Abos kündigen.