| 20:49 Uhr

Maas-Lebensgefährtin im TV-Einsatz
„Diplomatin“ Wörner riskiert Ärger mit dem Außenminister

Die Schauspielerin Natalia Wörner wurde als Diplomatin befördert.
Die Schauspielerin Natalia Wörner wurde als Diplomatin befördert. FOTO: Roland Suso Richter / dpa
Berlin. Von Ulrich Brenner

Der berühmteste Vorgänger ihres Lebensgefährten Heiko Maas, der frühere Außenminister Hans-Dietrich Genscher, erntete hier 1989 mit seiner legendäre Balkon-Rede an die im Garten gedrängten DDR-Flüchtlinge Jubelstürme. Am Samstag (ARD, 20.15 Uhr) ist Natalia Wörner die Chefin in der deutschen Botschaft in Prag. Als „Die Diplomatin“ Karla Lorenz, die zur Botschafterin in Tschechien befördert wurde, nimmt sie in der Botschaft einen Informanten auf, der von geheimen US-Foltergefängnissen im Land erzählt. Und dann ermittelt die Diplomatin ganz undiplomatisch selbst in dem komplizierten Fall. Ob das im echten Leben dem Dienstherren Maas im Berliner Außenministerium gefallen würde?