| 20:53 Uhr

Erbrecht
Ehegattentestament auch vom Notar

Saarbrücken. (np) Verfasst ein Ehepaar ein gemeinschaftliches Testament, kann es sowohl als handschriftliches Testament als auch als notarielles Testament errichtet werden. Eine beliebte Form des gemeinsamen Testaments ist das sogenannnte Berliner Testament.

Hier setzen sich die beiden Ehegatten wechselseitig zu Alleinerben ein. Wer nach dem überlebenden Ehegatten erbt, wird als Schlusserbe bezeichnet. Ein solches Testament muss einer der Ehegatten handschriftlich verfassen und unterschreiben. Der andere Ehegatte muss den Text ebenfalls unterzeichnen. Wird ein Ehegattentestament nicht von Hand geschrieben, muss es vom Notar aufgesetzt werden.