| 00:18 Uhr

U20-Auswahl siegt in Elversberg
Daferner macht den deutschen Sieg perfekt

 Linton Maina, Salih Özcan und Manuel Wintzheimer (von links) bejubeln Özcans Treffer zum 1:1 gegen Tschechien. Das Spiel endete 3:2.
 Linton Maina, Salih Özcan und Manuel Wintzheimer (von links) bejubeln Özcans Treffer zum 1:1 gegen Tschechien. Das Spiel endete 3:2. FOTO: Andreas Schlichter
Elversberg. Deutsche U20-Nationalmannschaft gewinnt vor 3300 Zuschauern in Elversberg mit 3:2 gegen Tschechien. Von Heiko Lehmann

Die deutsche U20-Nationalmannschaft ist mit einem Sieg in die neue Saison gestartet. Am Freitag gewann das Team von Trainer Meikel Schönweitz an der Kaiserlinde in Elversberg trotz zweimaligen Rückstandes mit 3:2 gegen Tschechien. „Wir haben irgendwann vom Freundschafts-Modus in den Wettkampf-Modus geschaltet und verdient gewonnen“, sagte Trainer Meikel Schönweitz.

Vor 3265 Zuschauern und einer tollen Stimmung hatte das DFB-Team zu Beginn einige Probleme gegen den starken tschechischen Abwehrriegel. Kapitän Salih Özcan (1. FC Köln) hatte in der 15. Minute die bis dahin beste Chance für Deutschland. Sein Freistoß aus 18 Metern landete aber am Außennetz. Zwei Minuten später folgte der Schock. Die Tschechen, die bis zu diesem Zeitpunkt in der Offensive noch gar nicht in Erscheinung getreten waren, gingen in Führung. Dominik Janosek brachte den Ball per Freistoß von der linken Seite in den deutschen Strafraum, und Ondrej Sasinka köpfte aus zehn Metern ins lange Ecke – ein schönes Tor der Gäste, das die Zuschauer an der Kaiserlinde verstummen ließ.

Aber nur für wenige Momente, dann waren die Fans wieder da, und die deutsche Mannschaft hatte die Partie wieder im Griff. Vor allem der 19-jährige Linton Maina von Hannover 96 über links und der 18-jährige Alfons Amade von der TSG Hoffenheim über rechts entwickelten sehr viel Druck über die Außenbahnen, fanden in der Mitte jedoch keine Abnehmer für ihre Hereingaben. Bis zur 40. Minute – dann klappte das Spiel über die Außen perfekt. Amade flankte von rechts an den zweiten Pfosten, dort stieg Özcan am höchsten und köpfte das 1:1.



Unmittelbar nach dem Seitenwechsel der nächste Schock. Nach einem Spielaufbaufehler am eigenen Strafraum kam Patrik Zitny an den Ball, zog aus zehn Metern mit der Picke ab und traf zum 2:1 für Tschechien ins kurze Eck. An der Überlegenheit der Schönweitz-Truppe änderte der erneute Rückstand aber nichts. Deutschland stürmte weiter nach vorne und schaffte den Ausgleich. Abwehrspieler Gian-Luca Itter (VfL Wolfsburg) zog aus 20 Metern ab, und der Ball schlug abgefälscht unter der Querlatte zum 2:2 (62.) ein. Drei Minuten später rückten die Deutschen die Kräfteverhältnisse endgültig ins richtige Licht. Nach einem Eckball von Amade köpfte Christoph Daferner (SC Freiburg II) das 3:2 für den DFB. In der 75. Minute hielt Deutschlands Torhüter Constantin Frommann (SC Freiburg) gegen Tschechiens Janosek einen Foulelfmeter und rettete der U20 somit den Sieg.